Werbung

[ Zurück ]   [ Inhalt ]   [ Weiter ]
Kinderkardiologie (Herzuntersuchungen) Seite 23 von 29

Aparative invasive Untersuchungen

Streßechokardiographie

Diese Untersuchung, auch kurz „Streßecho” genannt, soll Fragen zur Sauerstoffversorgung des Herzmuskels ohne und unter Belastung des Herzens klären. Während dieser speziellen Ultraschalluntersuchung wird dem Körper über eine Infusion ein Medikament zugeführt, dass den Puls beschleunigt und somit die Pumpfunktion die linke Herzkammermuskulatur belastet. Ihr Sauerstoffbedarf steigt entsprechend an.

Die Funktion der linken Herzkammerwand ohne und mit Belastung wird mit dem Ultraschallgerät beobachtet und schließlich verglichen. Ist die Sauerstoffversorgung der Herzmuskulatur unter Belastung nicht mehr ausreichend gewährleistet, nimmt die Pumpfähigkeit der linken Herzkammermuskulatur ab. Weitere Diagnostische Schritte zur Abklärung der schlechten Sauerstoffversorgung unter Belastung müssen dann folgen.

Copyright, © 1990 - 2019 Karin Nebeling, Krankenschwester           infobox
[ Zurück ]   [ Inhalt ]   [ Weiter ]